Aktionsgruppe Bremen - Lilienthal                                   
 
Termine Plan Projekte Aktivitäten Mitglieder Patenkinder Plan in Kürze Pate werden Mehr über Plan
News Fotos Spenden Links Impressum Patenbesuche UgandaReise  

Home

Aktivitäten  2011  

wir verkaufen weiterhin unsere Tierspardosen

Verkaufsstellen  siehe TERMINE


Weihnachtsmarktstand am 3. Advent bei der DEKRA Arbeit GmbH Bremen
Weihnachtsbaumschlagen zugunsten von "Ziegen für Familien in Uganda" mehr 
für Kunden und Mitarbeiter der DEKRA Arbeit GmbH im Brundorfer Wald - mit heißem Kakao, Glühwein, Erbsensuppe und Wurst.

Wir informieren die Besucher und Besucherinnen über die Arbeit von Plan und über unsere Aktionsgruppe, bieten Schmuck, CD´s, Tierspardosen an.  

WEIHNACHTSMARKT  am  1. Advent 2011
auf dem  Lür - Kropp - Hof,
 in  Bremen

Eine festliche Stimmung versprühte der Weihnachtsmarkt auf dem Lür-Kropp-Hof.
Der Hof ist ein über 200 Jahre alter reetgedeckter, niederdeutscher 2-Ständer Fachwerk  Bauernhof. Seit 1994 präsentieren rund 50 Aussteller in Flett, Diele, Scheune, Hochtiedshuus, Artur-Schnitger-Pavillon und im Außengelände ihre Kunstwerke.

Auf diesem kleinen, stimmungsvollen Weihnachtsmarkt im Stadtteil Oberneuland waren wir das erste Mal dabei.
Unser Platz im Hochtiedshuus war zwar sehr beengt - aber eine nette Atmosphäre und sympathische Mitaussteller entschädigte Christa und Susanne für das ständige "Bauch einziehen".

Unsere Waren durften wir auf dem etwas breiteren Trautisch, den wir weihnachtlich mit roter Sternentischdecke dekoriert hatten, präsentieren. Die Rückwand des angrenzenden Nachbarstandes konnten wir für einen Teil unseres Schmucks nutzen.

Schon kurz nach 10:00 Uhr füllte sich der Raum mit interessierten und kauffreudigen Besucherinnen und Besuchern.

Selbst gefertigte Lichtkugeln, diverses Kunsthandwerk, Schmuck, Batiken, CD´s, Tierspardosen, gut gefüllte Wundertüten - die uns  PLANSingerin Gabi weihnachtlich verpackt spendiert hatte - trugen dazu bei, dass wir mit dieser Aktion
10 Ziegenanteile für das Projekt "Ziegen für Familien in Uganda" spenden können.
Vielen Dank an Jens Knudtsen. dass er uns diesen schönen  Weihnachtsmarktstand ermöglicht hat.


 

Samstag, 5. November 2011
LESUNG in der Schwankhalle Bremen


David Safier
l
iest aus seinem Roman 'Happy Family'.
Der bekannte Bremer Autor unterstützt mit seiner "Gutes Karma Stiftung“ ein Schulbau-Projekt von Plan in Nepal

Wir sind mit einem Informations - und Verkaufsstand vertreten.
Der Erlös unserer Waren kommt  dem KAMALARI Projekt in Nepal zugute kommen.

Bundesweiter Aktionsgruppentag in Bad Hersfeld  vom 21. - 23. Oktober 2011
wir präsentieren uns:
weitere Information

 


....mit Plakaten, Tierspardosen sowie mit unserer erfolgreiche Wundertütentombola

...mit einigen der unzähligen Presseartikel unserer Aktionsgruppe

Helge Ludwig, AG Koordinator und Wolfgang Porschen- Geschäftsführung begrüßen die ca. 90 teilnehmenden Aktionsgruppenmitglieder

Oberschule Schaumburger Straße in Bremen übernimmt weitere drei Patenschaften

Sponsorenlauf für Plan in Bremen am 28. Sept. 2011 in der Pauliner Marsch

Die Oberschule an der Schaumburger Straße veranstaltete am 28.09.2011 ihren zweiten Sponsorenlauf für Plan und für das Sport- und Gesundheitsprofil der Schule. Auf einem ein Kilometer langen Rundkurs floss erneut der Schweiß für die gute Sache.

Mit viel Engagement, Herzblut und sportlichen Höchstleistungen (14 Runden) haben die Schüler wieder viel Geld  für die verbindliche Finanzierung
der jetzt neunten Patenschaft und des Sportfachbereichs erlaufen. Ziel ist es, dass einmal alle Klassen eine Patenschaft für die Zeit ihres Schullebens an der Schaumburger Straße erlaufen.

Höhepunkt war die Übergabe der drei neuen Patenschaften durch Anne Schreiber von der Plan-Aktionsgruppe Bremen und dem
Starter Frank Baumann von Werder Bremen der von den Klassenpatenschaften sehr begeistert war.

Jede der drei neuen 5.Klassen erhält vor dem Start des Sponsorenlaufes von Anne die Patenmappe. Die drei neuen Klassen sind nun Paten von Kindern in  Nicaragua, Indonesien und Burkina Faso
Leo Kohake, der Lehrer und Initiator der Idee: In jedem Jahr sollen die neuen
5.Jahrgangsklassen eine Patenschaft abzuschließen, bis alle Schulklassen eine Patenschaft unterstützen..
Gespannt warten die Kinder auf den Startschuss von Frank Baumann, dem legendären und beliebten ehemaligen
Werder Spieler - der weiterhin noch im Verein tätig ist. Die Kinder freuten sich am Schluss über unzählige Autogramme
des sympathischen Sportlers.

 

Ein herzliches DANKESCHÖN an alle Schülerinnen und Schüler, Lehrerinnen und Lehrer, insbesondere an Herrn Kohake für das vorbildliche Engagement. Wir wünschen allen Klassen einen freundschaftlichen und herzlichen Kontakt zu ihrem jeweiligen Patenkind.

Autorenlesung  -  Überseemuseum in Bremen in Kooperation mit Thalia Buchhaus Bremen
Mittwoch  7. September 2011 - 20:00 Uhr
"SKLAVENKIND, Verkauft, verschleppt vergessen - Mein Kampf für Nepals Töchter"
von Urmila Chaudhary, aufgeschrieben von der Journalistin Nathalie Schwaiger.
 

Luise Scherf musste leider privaten Gründen kurzfristig absagen. Freundlicherweise übernahm die Bremer Schauspielerin
Hille Darjes
kurzfristig diesen Part. Musikalisch umrahmten die PLANSingers die Veranstaltung, Schirmfrau
Ulrike Hauffe, die Bremer Landesfrauenbeauftragte war anwesend.

Sehr viele Publikationen schon im Vorfeld über Print, Funk und Fernsehen sorgten wir ein ausverkauftes Haus.
Wir bedanken uns sehr herzlich bei allen, die dazu beigetragen haben, dass diese Lesung so eine
wunderbare, emotionale Veranstaltung wurde.


Wir sind dankbar und glücklich über den besonderen Besuch von Urmila Chaudhary aus Nepal und
von Nathalie Schwaiger aus München. DANKE
an Nathalie Schwaiger, die unermüdlich und geduldig für Urmila, für die Presse
und für uns da war. Urmila
ist eine bemerkenswerte junge Frau und Persönlichkeit. Wir wünschen Urmila für die Zukunft alles Gute.
Mögen all ihre Träume in Erfüllung gehen. Wir wünschen ihr die Kraft und die Ausdauer, dass sie sich weiterhin so engagiert
und erfolgreich für die KAMALARI - Mädchen in Nepal einsetzen kann.
 

 

Nathalie Schwaiger und Urmila bei den Filmaufnahmen

Urmila fotografiert ihre eigenen Erinnerungsfotos

Urmila zeigt der Regisseurin auf Weltkarte NEPAL

im Asienbereich des Museums
 

Dienstagmorgen: Zwei Stunden filmt das Team von Radio Bremen TV im Überseemuseum und in der Stadt für die Abendsendung "Buten und Binnen"


Bremens "gute Stube" begeistert auch Urmila

 




 

 

Hier ist der TV Film hinterlegt: http://www.radiobremen.de
/mediathek/index.html?id=054992

 

 
 

auf dem Weg zu Radio Bremen Besuch bei unserem
Kooperationspartner Bremen Obernstraße
LIVE Aufnahme für die 30 Minuten Sendung "Stadtgespräch" beim Bremer Center TV http://www.bremen-center.tv/ 
siehe Mediathek am 6.09. 
Radiointerview mit Funkhaus Europa
http://www.radiobremen.de/funkhauseuropa/
aktuell/sklavenkind100.html
Wir freuen uns über ein ausverkauftes Haus!        Ulrike Hauffe im Gespräch mit Sandra Spiegel
 vom Stiftungszentrum Plan Hamburg
Schriftsteller David Safier mit Familie. Seine
Gutes Karma Stiftung unterstützt zur Zeit ein Plan Projekt in Nepa
l









Herr Hasbergen
von Thalia,
Kathrin Hartkopf vom Stiftungszentrum Plan Hamburg und Susanne von der AG begrüßen im Bremer Überseemuseum über 200 Gäste.

 








M
it einem Gospel stimmen die
PLANSingers das gespannte Publikum ein.
Leider konnten vier Sänger/Innen an diesem Tag nicht dabei sein.


Hille Darjes
liest aus Urmilas Buch.
Im Dialog mit
Urmila und Nathalie Schwaiger erfährt das Publikum sehr viel Interessantes aus dem Leben von Urmila Chaudhary.

 


Einfühlsame Worte von unserer Schirmfrau,
Ulrike Hauffe, die Bremer Landesfrauenbeauftragte.
PEACE, LOVE and JOY, Worte aus dem Gospel der
PLANSingers sind Eigenschaften die Ulrike Hauffe mit
Urmilas besonderer Ausstrahlung in Verbindung bringt.

Der Erlös von
1.200,--Euro

wird dem Kamalari Projekt
in Nepal zugute kommen.


DANKESCHÖN an alle, die dazu beigetragen haben



Susanne und Urmila
freuen sich über die
gelungene Veranstaltung.


Als besondere Zugabe singt Urmila ihr eigenes Lied und berührt damit viele Herzen.


3.Strophe: Bis wir uns dann wiedersehen,
hoffe ich, dass Gott dich nicht verlässt;
er halte Dich in seinen Händen,
doch drücke seine Hand dich nie zu fest. …

… und bis wir uns wiedersehen, halte Gott dich
 fest in seiner Hand  - und bis wir uns
 wiedersehen, halte Gott dich fest in seiner
Hand

Die PLANSingers beenden die Lesung mit
einem irischen Segenslied für Urmila,
Nathalie und für alle Anwesenden.
Urmila erhielt eine Übersetzung des Textes.

   
Die wichtigen helfenden Hände der Bremer AG-PLANis.  Auf dem Foto fehlt Christa, die etwas früher gehen mußte.
 

 
22. Bremer Kindertag -  Sonntag,  21. Áugust  11 - 18 Uhr  -   Spielwiese beim Marcusbrunnen im Bürgerpark
Veranstalter: Landesbetriebssportverband, Radio Bremen, Bremer Tageszeitungen AG, Bürgerparkverein

Wir sammelten ROTE HÄNDE  um auf das Unrecht der noch immer über 250.000 existierenden Kindersoldaten aufmerksam zu machen
Unzählige Mandalas wurden von großen und kleinen Künstler /Innen verschönt.

 
unsere Weltkugel zeigte den Interessierten, in welchem Land heute noch Kindersoldaten rekrutiert werden  
 


 
Werbung
für die Lesung am 7.September mit
Urmila Chaudhary
mehr 
Begeistert malten unsere  kleinen Gäste Mandalas an   bei Ingelore Rosenkötter,
ehemalige Bremer Senatorin
bei Anja Stahmann, Bremer Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen

 
376  ROTE HÄNDE
konnten wir bei dieser schönen Bremer Veranstaltung sammeln.

Sie werden zu einem späteren Zeitpunkt einer Politikerin oder einem Politiker überreicht.

Ein Ehepaar übernahm eine Patenschaft für ein Mädchen aus Sierra Leone


Anja Stahmann, Bremer Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen

Kindertagsbotschafterin
Schauspielerin
Janette Rauch

Änne Jacobs, die diesjährige Preisträgerin des Bremer Kinderoskars

Bea, Rolf Krukenberg- LBSV Bremen
Susanne, Janette Rauch- Schauspielerin
Jürgen Linke- LBSV Bremen,
Anja Stahmann- Bremer Senatorin für Soziales, Kinder, Jugend und Frauen,  Anne Lynn u. Dieter
 


"Open Air Galerie"  in Worpswede   -  Sonntag, 14. August 11 - 18 Uhr
Informations - und Verkaufsstand
vor der Kreissparkasse Osterholz.
Wir präsentieren und verkaufen Tierspardosen, Grafiken und Bilder, Schmuck aus Afrika und vieles mehr.....
 
Open Air Galerie hört sich an nach:
Sonne, Flanieren, Kunstwerken auf Wäscheleinen, draußen Musik, Essen und Trinken etc.

So haben wir es auch all die Jahre bei unserer Teilnahme erlebt. Erst zum Abbau tauchten oft dann heftige Gewitter auf.
In diesem Jahr sollte es ganz anders kommen. Non-Stop Regen -den ganzen Tag- nur vor 17 Uhr klarte es kurz auf.
Doch beim Abbau war Petrus wieder sehr aktiv.

Waren sonst tausende Besucher auf der Open Air Galerie, zählte man in diesem Jahr nur wenige Hundert.
Schade, aber trotzdem ließen wir uns nicht unterkriegen.

Besonderen DANK an Anne-Lynn und Lisa die wieder unentwegt und charmant - im Regen unsere
450 Tombola Lose an den Mann oder an die Frau brachten.
Jedes dritte Los gewinnt eine der großen Wundertüten, die mit besonders schönen Preisen gefüllt sind.
Das wissen viele Besucher und freuen sich schon auf unsere Wundertütenaktion.

Der Verkauf unserer mittlerweile sehr bekannten und beliebten Tierspardosen und des überwiegend
afrikanischen Kunsthandwerks trugen dazu bei, dass wir, trotz dieser verregneten PLANAKTION,
unglaubliche
800,--Euro an die Plan-Ostafrika-Hilfe überweisen können. 


Dürten, Alexandra und Christa ließen sich die gute Laune trotz des Regens nicht verderben.

Wie immer trifft man PLAN-Paten /Innen, Interessierte und Freunde, die für angeregte, konstruktive und nette Gespräche sorgen.

 


Samstag  30.Juli -  8:00 bis 16:00 Uhr 
vor dem Haus der Bürgerschaft am Markt in Bremen

Infostand und Benefizverkauf  zugunsten der Plan-Hilfe für Ostafrika.
mit Kunsthandwerk aus aller Welt und Informationen
über
die Katastrophenhilfe von Plan International in den Dürregebieten

 

 

Schnell und unkompliziert erhielten wir von der Stadt Bremen die Genehmigung, eine Verkaufsaktion für Ostafrika zu veranstalten.
Unterstützt vom Weser Kurier, der diese Aktion ankündigte, erhofften wir aufgrund der furchtbaren Bilder die man täglich sieht, regen Zuspruch.
Der angesagte Regen blieb aus - dafür wehte ein kräftiger Wind, so dass wir unseren Pavillon nach dem Aufbau noch einmal versetzen mussten.
 
Die erhoffte Resonanz und eine rege Unterstützung zugunsten der an Hunger leidenden Menschen in Ostafrika blieben aber leider aus.
Ab 12 Uhr war Bremens Zentrum voller Menschen - die Parkhäuser waren dicht. Aber viele Leute - an unserem Standort waren es überwiegend Touristen,
warfen ihr Geld lieber in das
Bremer Loch  um die Geräusche der Bremer Stadtmusikanten zu hören. Auch ein guter Zweck, das Geld fließt in die Wilhelm Kaisen Bürgerstiftung.
 

Birte
, eine liebe Bekannte, auch Plan Patin, die uns am Stand besuchte, nahm kurzerhand unsere große Spendenbox, stellte sich mutig an das Bremer Loch
miaute, bellte oder krähte so charmant, dass fast alle der Spendenbox nicht widerstehen konnten. Ein freundliches MUH war das Dankschön von Birte.
Natürlich waren auch sehr  nette Leute an unserem Stand und wir durften interessante und gefühlvolle Gespräche führen.
 
Viele, auch Plan-Paten, hatten von der Aktion in der Presse gelesen und nahmen die Gelegenheit wahr, um gezielte Fragen zu stell
en.

Der Abbau! Schade, sehr viel Ware wurde nicht verkauft.

Aber es hat trotzdem Spaß
gemacht!

Die  Einnahme von 350,--  Euro
incl. der Spenden an dem Tag
werden wir um
250,--Euro erhöhen.



Besuch von Kerstin,
einem ehemaligen Aktionsgruppenmitglied.
Mit zwei kleinen Kindern ist es ihr zur Zeit nicht möglich, in der AG tätig zu werden. Aber wir überlegen uns gerade eine Alternative.


3. Juli 2011   11 - 18 Uhr
Achter Speichermarkt in Bremen  - Am Speicher XI  - direkt vor dem Hafenmuseum.

Sonst beim Speichermarkt immer von der Sonne verwöhnt  - oftmals schon zu heiß - stellte sich uns am 3.Juli morgens um 6:30 Uhr die Frage, fahren wir hin oder nicht?  Der Wetterbericht hatte uns ja schon vorgewarnt. Daher verzichteten wir schon auf unseren zweiten Pavillon und unseren CD - Schnäppchenmarkt.

Zwei - bis unter´s Dach vollgepackte Autos - 150 Wundertüten, die wir schon einen Tag vorher freundlicherweise im Hafenmuseum lagern konnten und  -  in Lilienthal schüttete es wie aus Kübeln,
mit Sturmböen bei niedrigster Temperatur.
Wie sollte es dann erst in Bremen direkt an der Weser sein?

Wir hatten zugesagt - also beschlossen Dieter u. Susanne sich wenigstens dort erst einmal blicken zu lassen um die Lage zu peilen.
Und - siehe da, so gegen 8 Uhr beruhigte sich das Wetter - bis auf einen leichten Nieselregen, der aber dann gegen 11 Uhr auch aufhörte. 

Trotz der vielen anderen Inside - Veranstaltungen in Bremen waren wir erstaunt, dass doch noch soviel Publikum zum Speichermarkt erschien. Die sehr frische Brise mit Böen bis Windstärke 8 verlangte allerdings nach Daunenjacke und Skiunterwäsche  am 3. JULI :-)

11 Uhr - Unser Stand - heute mit mit Seitenwand! ist fertig - nun kann es losgehen!
Gesa, Dieter, Susanne und Anne-Lynn

 

 


der Wind, der Wind ...

Anne-Lynn, die charmante Losverkäuferin
freut sich mit den Gewinnerinnen

wer die Wahl hat, hat die Qual ...in welcher Wundertüte ist das Beste?
 
 
Dieter preist unsere Lose an - jedes 3. Los gewinnt
doch die Dame meint, sie habe eh kein Glück.

Aber bei uns!
Freudig und sehr glücklich sucht sie sich eine "Erwachsenenwundertüte" aus unserer Tonne aus.

Die bunten Kuh - und Stierspardosen -  besonderes  Kunsthandwerk wie Schmuck aus Afrika und Seidenschals aus Asien sowie unsere beliebte
Wundertüten - Tombola trugen dazu bei, dass wir mit
733,30 Euro Erlös dann doch noch für fast 3 weitere Familien in Äthiopien Milchkühe spenden können.
 

Leider gibt es keine Fotos von Christa, Dürten, Irmi und Horst die nachmittags am Stand dabei waren. Das Wetter animierte auch nicht zum Fotografieren.

DANKESCHÖN an Torsten Baltrusch vom Hafenmuseum der uns auch in diesem Jahr mit einem wunderbaren Standplatz und mit Tischen versorgte.


BUNTE VIELFALT
in der Fleischerei Schopfer
in Worpswede
24. und 25. Juni 2011

Charmant gewinnt Christa 13 Kundinnen und Kunden, die begeistert eine Sparkuh oder ein Sparschwein zugunsten des Milchkuhprojekts in Äthiopien von Plan kaufen

Beste Informationen über Plan und nette Gespräche versprechen weitere Kontakte.

Frau Schopfer ist begeistert über die "bunte Tier-Vielfalt"

 

Gerne dürfen wir diese Aktion in der
Zukunft wiederholen.


Am 5. Juni  "offener Sonntag" in Fischerhude - Hofladen Brünings Scheune
Informations - und Verkaufsstand

DANKE an den Geschäftsführer Joachim Mewes vom Hofladen Brüning’s  Scheune,
dass wir dabei sein durften sowie für die wunderbare Betreuung vor Ort!


Mit viel Spaß und Freude betreuten Alexandra, Christa, Dürten und  Gesa  diese Aktion. Aufgrund der hochsommerlichen Temperaturen wurde in diesem Jahr der offene Sonntag in Fischerhude leider nicht so angenommen wie erhofft.
Trotzdem hatten wir Gelegenheit Info-Material zu verteilen und einige Gäste über die Arbeit und Projekte
von PLAN zu informieren. Immerhin erzielten wir noch einen Umsatz von
193,03 Euro und der Nachmittag hat uns viel Spaß gemacht - obwohl wir durch ein Unwetter, das eine Stunde vor Schluss über Norddeutschland hereinbrach, überstürzt unseren Stand abbauen mussten.

 

 
11. Mai 2011           Schule an der Grambker Heerstr. 121-123    28719 Bremen   
   
   

Das gewaltige Erdbeben in Japan mit den Folgen eines Tsunamis und einer Atomreaktorkatastrophe hat die gesamte Welt aufgerüttelt und erschüttert. Die Kinder der Schule an der Grambker Heerstraße in Bremen haben immer wieder den Wunsch geäußert, dort zu helfen, ähnlich wie für die Opfer des Erdbebens in Haiti und der Flutkatastrophe in Pakistan.

Unsere AG Mitglieder Irmtraud und Horst Neubert sind an dieser Schule tätig und organisierten mit Ihrem Kollegium und den Kindern einen großen Flohmarkt auf dem Schulhof. Bei wunderschönem Wetter verkauften die Schüler ausrangiertes Spielzeug, Bücher, CDs und vieles mehr.

Abends fand ein Konzert des berühmten Grambker Schulorchesters unter der Leitung von Johanna Köhler statt.   

Die unglaubliche Summe von 1.237,31 Euro wurde durch diese Aktion an die Japanhilfe von Plan International gespendet.
Danke allen Kindern für das große Engagement!


19. Hobby und Handarbeitsausstellung  am 16. und 17. April
Dorgemeinschaftshaus Südwede Worpswede

Christa, unser neues Aktionsgruppenmitglied war an beiden Tagen für Plan da und verkaufte fleißig afrikanischen Schmuck und TIER-Spardosen. Mit dem Erlös konnten wir die 249. lebende KUH für Afrika finanzieren. KLASSE und DANKE!



für uns schon selbstverständlich:
wieder ein ausverkauftes Haus
BENEFIZKONZERT 
20. Februar 2011
Unser Lieben Frauen Kirche, Bremen

Schirmherr:
  Dr. Henning Scherf
Moderation:  Anja Kwijas, Radio Bremen

Ethan Freeman
Bremer Kaffeehaus-Orchester
St. Petri Dom-Gospelchor, 

PLAN
singers


Monika-Julia Dehnert mußte LEIDER wegen Krankheit absagen


Unsere siebenköpfige Aktionsgruppe wurde am Nachmittag von vielen lieben Hilfen unterstützt.
DANKE an das tolle Team!

DANKE an Michael und Holger von der Musicstation die wieder für den richtigen Sound sorgten.
 

die Ruhe vor dem großen Sturm - denn um 17 Uhr war
die Kirche bis auf den letzten Platz besetzt.

13.805 Euro Erlös konnten wir mit dem Konzert für das Projekt Schulen für Liberia erzielen.

Ein RIESENDANKESCHÖN an alle, die uns dabei unterstützt haben.

 

Musikalische Begrüßung durch die PLANsingers
Der erste Auftritt des neuen Chores mit dem von Hannes Wader komponierten Lied "Gut, wieder hier zu sein".
Fotos2: Walter Gerbracht
Susanne begrüßt und
bedankt sich beim Publikum und bei den Ehrengästen.
Die PLANsingers mit dem afrikanischen Segenslied "Massithi"
 

Fotos3:Walter Gerbracht

Die sehr netten Worte von Dr. Henning Scherf über unsere Aktionsgruppe ehren uns ganz besonders.
Anja Kwijas,
unsere beliebte und souveräne Moderatorin von Radio Bremen
im Interview  mit
unserem sympathischen Schirmherrn
Dr. Henning Scherf.

 


 
mit der südafrikanischen Hymne "Nkosie Sikelel' i Afrika und drei weiteren Gospelstücken begeisterte der Dom Gospelchor unter der Leitung von Bettina Pilster
Ein eindrucksvoller
7 Minuten Video-Dia Film,
erstellt von Dieter Kuznik,

informierte das Publikum über die Arbeit von Plan International
  Traditionsgemäß singt auch das Publikum
auf unseren Benefizkonzerten !

Unter der Leitung von Bettina Pilster stimmten über 800 Menschen in diesen Kanon mit ein

DONA NOBIS PACEM - Gib uns Frieden...
Gänsehautfeeling pur!
Instrumental ging es bei den nächsten Stücken vom Bremer Kaffeehaus-Orchester mit Musik aus verschiedenen Bereichen weiter.

Mit "Bolero" von Maurice Ravel, "All you Need is Love" von John Lennon und Paul McCartney waren viele erstaunt über diese so ganz andere Art der Kaffeehaus-Musik. Das Publikum war  hellauf begeistert und sparte nicht mit Applaus für die fünf sympathischen Musiker.

Ethan Freeman, ein unbeschreiblicher Künstler,
der mit seinem Charisma und seiner einzigartigen
Stimme das Publikum berührte und begeisterte.

Sein besonderes Repertoire wie  "Irgendwo auf der Welt",
"Gebet "aus “Scarlet Pimpernel”, "Musik der Nacht",
"You’ll Never Walk Alone" 
u.a.
begleitet von der Pianistin Marina Komissartchik
verzauberte den Kirchenraum so, dass man eine
Stecknadel hätte fallen hören.
Marina Komissartchik verwöhnte die Zuhörer mit zwei brillianten Pianostücken.

 
Schon Tradition bei unseren Konzerten: Das internationale Abschiedslied "Neigen sich die Stunden" Jeder Künstler singt eine Strophe in einer anderen Sprache:
Now it’s time for leaving, pleasant time has passed.
Now it’s time for leaving, so we sing at last:
Bye, bye friends, be good, we will meet again.


Gemeinsame Strophe
"Lebet wohl, bis wir uns wieder seh’n".
 
                           Wir freuen uns über jede Spende
Danke an die "Kolleginnen
und Kollegen" vom Hamburger
Plan Büro die beim Konzert anwesend waren.

Wolfgang Porschen, Geschäftsführung

Kathrin Hartkopf und Sandra Spiegel, Stiftungszentrum

Siegfried Bicker mit Frau,
Finanzen

Freddy Hansmann,
PR Abteilung

Gesa mit Mara aus Landau,die
mit ihrem Hans extra zum  Konzert nach Bremen kam und uns fleißig unterstützten.
Klasse und Danke, dass Ihr da ward!
  Anne-Lynn, unser fleißiges
  Aktionsgruppen-"Küken"
Sylke, Besucherin von der AG Celle mit Hildegard Susanne im Gespräch mit Kathrin Hartkopf
Das Plan Stiftungszentrum tagte am Nachmittag mit einer Informationsveranstaltung im Focke Museum

 


                                                                                                         Weser Kurier vom 28.Februar 2011




                            
Montag, 7.Februar 2011 Friedrich-Schiller-Universität Jena 
Der Romanistenchor der Universität Jena singt in den Rosensälen
 

Unter der temperamentvollen und sympathischen Leitung von Dr. Esther Morales sorgten spanische, italienische, lateinische und französische Lieder aus alter und neuer Zeit für ein wunderbares musikalisches Klangerlebnis.

Beindruckende Geigen - und Cellostücke sowie brilliante  Einlagen mit Zither und Flöte rundeten das abwechslungsreiche Programm ab.

Mit dem gesamten Erlös des Konzertes von
313,05 Euro unterstützt der Chor das Projekt “Schulen für Liberia

Vielen herzlichen Dank an den Romanistenchor mit seiner sehr sympathischen ChorleiterinDr. Esther Morales.
Alles Gute für die Zukunft für Eure weiteren Chorprojekte!