Aktionsgruppe Bremen - Lilienthal                                                                   
 
Termine Plan Projekte Aktivitäten Mitglieder Patenkinder Plan in Kürze Pate werden Mehr über Plan
News Fotos Spenden Links Impressum Patenbesuche UgandaReise  

Home

Aktivitäten  2013  
Wir verkaufen weiterhin unsere Tierspardosen     Verkaufsstellen  siehe unter  TERMINE

 


DANKESCHÖN

an alle Sängerinnen und Sänger des PERILIS Erwachsenenchors aus Lilienthal für die,
auf der Weihnachtsfeier gesammelte Spende von
270,- Euro zugunsten
der Nothilfe für die Philippinen

Weihnachtsessen und gemütliches Zusammensein aller Bremen-Lilienthal Aktionsgruppen Mitglieder am Dienstag den 10. Dez 2013
im Hotel Village in Worpswede. Es war so nett und unterhaltsam, dass wir leider vergessen haben Fotos zu machen!
Eindrücke vom Weihnachtsmarkt-Stand auf dem Lür-Kropp-Hof       am 1. Advent in Bremen
Eine wahrlich festliche Stimmung versprüht der Weihnachtsmarkt auf dem Lür-Kropp-Hof. Der Hof ist ein über 200 Jahre alter reetgedeckter, niederdeutscher 2-Ständer Fachwerk Bauernhof. Seit 1994 präsentieren rund 50 Aussteller in Flett, Diele, Scheune, Hochtiedshuus, Artur-Schnitger-Pavillon und im Außengelände ihre Kunstwerke.

Der gesamte Erlös von
949,54 Euro incl. 130,43 Euro Spenden geht an die Opfer des Taifuns auf den Philippinen.
Schilder, Flyer, Plakate, Spendendosen
zugunsten der Nothilfe Philippinen
die neue PLAN Jacke kommt
bei dem Schmuddelwetter gut
zum Einsatz
der "Blütenkuss" von Horst Kordes fand am 1.Advent eine glückliche neue Besitzerin gerade verkauft: Abschiedsfoto von den mit Liebe gestrickten Filzpuschen
FERTIG!  Standaufbau einen Tag vorher im Hochtiedshuus
Lichtkugeln sorgen für schöne
Stimmung das ganze Jahr über
 
Unsere Tombolalose mit Gewinn einer weihnachtlich
verpackten, gut gefüllten Wundertüte waren,
Dank Giselas charmanter Art, im Nu verkauft.
in diesem Jahr war der rote Stier der absolute Gewinner
Unser PLAN Team mit Gisela, DieterB, Dürten, DieterK und Susanne. Ein wunderbarer und erfolgreicher 1.Advent. 
Ein besonderer DANK geht an Uwe Bornkessel und sein Team vom Lür-Kropp Hof für die perfekte Organisation.
Wir kommen in 2014 gern wieder!

 




11. Oktober 2013 
Welt-Mädchentag

Karin baut den Stand vor dem Eingang
der Bürgerschaft auf
 
  für pinke Ballons sorgen Anne-Lynn und Inge
PINK NIGHT in Bremen!  Punkt 19 Uhr leuchtet das Gebäude der Bremer Bürgerschaft und der Bremer Roland in PINK
um für die Rechte der Mädchen weltweit ein Zeichen zu setzen.

Warten auf die PINKIFIZIERUNG.
Nach der Einstimmung durch die Musik des Bremer Blechbläser Ensembles, Begrüßung der Gäste durch den Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft Christian Weber, durch unsere Schirmfrau Ulrike Hauffe, Bremer Landesfrauenbeauftragte sowieund durch unsere Aktionsgruppe

Umzug ins Foyer - draußen wurde es dann doch zu kalt für unseren Stand


Dieter und Ulrike


Nach den Stadtführungen: Filme über Plan und Small Talk im pinken Ambiente des Foyers
Adios Mireya!
mit pinken Ballons in die Straßenbahn
 


DANKE

an alle,
die uns wieder einmal so wunderbar unterstützt haben!

Eine wunderschöne alte Windmühle
von 1849  in  Bremen-Horn leuchtete an diesem Abend auch in  PINK
 

DANKE dafür an
Lars Hendrik Vogel
vom Horner Magazin

 

Bericht in BUTEN und BINNEN TV       und     Film - Weser - Kurier online
                                                                



 
11. Oktober 2013  Welt-Mädchentag

DANKE an die Fa. Starke-Bäcker, die in Bremen und Umland in 22 Filialen mit "PINKEN AMERIKANERINNEN" vom 10. - 12.Oktober
für benachteiligte Mädchen in der Welt ein Zeichen setzt.
 

WELTKINDERTAG am 22.09.2013
Informations - und Verkaufsstand beim "Scheunenfest"  in Brüning´s Scheune,  28870 Fischerhude
Zusammen mit anderen Erlösen aus unseren Spardosenkuh - Verkäufen spenden wir weitere 10 Ziegen für Familien in Mali.
 


eine glückliche WUNDERTÜTENGEWINNERIN

 

17. August 2013 - GOLF RANGE Bremen

ACHTUNG! Auf der Golf Range, die innerhalb der Pferderennbahn liegt,
befinden sich vorübergehend Kühe und Stiere!

Dieter B. und seine Lebensgefährtin verkaufen erfolgreich unsere
KUH- und STIER-Spardosen.
Mit dem Erlös werden zwei Ziegen für
Familien in Mali finanziert!

Raise your hand!   PARIS -  16.Juli 2013 

Susanne und Dieter treffen unser Aktionsgruppenmitglied Anne-Lynn
in Paris. Anne-Lynn absolviert in Paris ein freiwilliges soziales Jahr und erzählt von ihrer
bemerkenswerten Aufgabe beim
Service Civique bei Les petits frères des Pauvres

 


21.- 22. Juni 2013  -   Treffen des Präsidialausschuss, des Kuratoriums, der Mitgliederversammlung und des Vorstands
von Plan International Deutschland e.V. in Hamburg.

Jedes Bundesland ist durch eine/n gewählten Aktionsgruppen Landesvertreter/In in der Mitgliederversammlung vertreten und kann
somit Ideen und Wünsche der Aktionsgruppen einbringen

Besichtigung des sanierten PLAN-Gebäudes in der Bramfelderstraße Raise your hand!
Der neue Eingang ins Gebäude
 
hier werden die Patenkinder-Geschenke sortiert und weitergeleitet
 
PlanSeniorin mit Helene Brinken, frisch gewählte Vertreterin von Plan Action, der Jugendorganisation von Plan
 
Ines Dähnert, die Landesvertreterin Mecklenburg-Vorpommerns, veranlasste nach einem Vortrag der Geschäftsführerin Maike Röttger
zum Thema „Jedes Kind zählt – Plans erfolgreiche Kampagne zur Geburtenregistrierung“ eine spontane Sammlung.
Diese schöne Idee er
zielte  1.020,- Euro, d.h.  Geburtsurkunden für 51 Kinder.
 

24.Februar 2013 Benefizkonzert
Kirche "Unser Lieben Frauen" in Bremen, 
Anna Maria Kaufmann,  Bremer Kaffeehaus-Orchester, Gospelchor am Bremer Dom,  PLANSingers
Schirmherr: Dr. Henning Scherf   

Die Mitglieder der Plan Aktionsgruppe Bremen - Lilienthal sind überglücklich.
Das eindrucksvolle und spektakuläre siebte Benefizkonzert zugunsten des Plan-Projektes
 
„Ausbildung für Mädchen in Sambia“ erzielte den Rekorderlös von
14.300,- Euro


Freundliche musikalische Begrüßung durch die PLANSingers
mit dem von Hannes Wader komponierten Lied "Gut, wieder hier zu sein".

Einfühlsam trug die Sopranistin Nicole Sachmerda 
den Titel „The Rose"  mit den PLANSingers vor.


"Viel Lob erhielt unser
Team von Luise Scherf
in ihrer Begrüßungs-
rede.
 Souverän und sehr charmant moderierte
 Kerstin Straub von Plan Deutschland  die
 Veranstaltung.

 Im Gespräch mit Bettina Pilster, Chorleiterin des  Gospelchors am Bremer Dom.

Gefühlvoll und bewegend präsentierte die Chorleiterin Bettina Pilster
als Solistin mit ihrem Chor das südafrikanische Traditionell „Senzenina“.

mit Hingabe am Piano
Dr. Marcus Seifert
Stimmgewaltig überzeugte der Gospelchor durch
anspruchsvolle, leidenschaftliche Arrangements
vom afrikanischen Gospel bis hin zum "Hallelujah"
von Leonard Cohen. 
..der Gospelchor am Bremer Dom übernimmt die Patenschaft von Senzeni, einem siebenjährigen Mädchen aus Sambia.
 
 


Schon Tradition, das gemeinsam Singen mit dem
Publikum.
Unter der Leitung von Bettina Pilster
sangen über 800 Menschen
den Kanon
"DONA NOBIS PACEM".

 Bereits zum dritten Male dabei - das 
 Bremer Kaffeehaus-Orcheste
r.  Die fünf
 Solisten begeisterten durch Ihr virtuos und
 originell vorgetragenes, facettenreiches
 Repertoire wie u.a. von den Beatles, zu 
 Nabuccos Freiheitschor bis hin zum Bolero
 von Ravel. 
 

Highlight des Nachmittags war der Welt-Star Anna Maria Kaufmann. Mit ihrer fesselnden Stimme berührte die Diva die Herzen des Publikums.
Ihr unverkennbarer Sopran, die Brillanz ihrer Stimme, die leidenschaftliche Interpretation ihres abwechslungsreichen Repertoires von Klassik,
Oper bis zu Musicals sowie ihre charismatische Bühnenpräsenz machten das Benefizkonzert zu etwas ganz Besonderem.

Gänsehaut Feeling verbreitete Anna Maria
 Kaufmann bei dem aus Phantom der Oper
 bekannten Stück „Think of me“.
Ihre stimmliche Bandbreite kam bei Mozarts
 „Alleluja“ zur vollen Entfaltung.
Mit ihrer fesselnden Stimme,
ihrer Eleganz und ihrem Charme
berührte die Diva die Herzen des
Publikums.
 Humperdincks „Abendsegen“ und „Amazing
 Grace“,  einfühlsam und bezaubernd,
 gemeinsam mit  den Damen der
 PLANSingers gesungen,
 bildete den Abschluss des Parts dieser
 wunderbaren und sympathischen Künstlerin.

Auch Tradition bei unseren Konzerten: Das  internationale Abschiedslied "Neigen sich die Stunden"
wird in verschiedenen Strophen und Sprachen von allen Künstlern und Künstlerinnen vorgetragen.
J
Now it’s time for leaving, pleasant time has passed. Now it’s time for leaving, so we sing at last:
Bye, bye friends, be good, we will meet again.
Gemeinsame Strophe  "Lebet wohl, bis wir uns wieder seh’n".
DANKE an alle Künstlerinnen und Künstler, die ohne Gage für uns aufgetreten sind und dem Konzert diesen
wunderbaren, musikalischen Rahmen gegeben haben.

DANKE an alle helfenden Hände, Unterstützer und Unterstützerinnen, insbesondere an unsere Ehemänner,
an das "Küster-Ehepaar" Britta und Detlef Wohltmann und Henning Behrens.
DANKE an Kerstin für die wunderbare und charmante Moderation.

DANKE an Niels u. Holger, unsere
'bewährten Techniker
von www.zulaut.de

begeistert vom Konzert 
Michaela Jobb u. Beatrix u. Dr. Schoenwälder vom  Plan Vorstand
   

Hier ein weiterer Bericht auf der Plan-Aktionsgruppen Seite  > dann nach unten scrollen

Neben der großen Erlössumme sind uns zurzeit 4 neue Patenschaften für Mädchen in Sambia bekannt
.
Aus aus dem Publikum erreichten uns überaus viele und positive Feedbacks, bis hin zu Kartenbestellungen "für das nächste Benefizkonzert".

Eine von viele Zuschriften:
Sehr geehrte Frau Kuznik,

meine Frau und ich waren gestern, gemeinsam mit einem befreundeten Ehepaar, in Ihrem Benefizkonzert in der Kirche Unser Lieben Frauen. Wir sind begeistert von dem Konzert, aber insbesondere von Ihrem vorgelebten Engagement zugunsten Plan International. Sie und Ihr Team haben ein tolle Arbeit und ein sehr berührendes Konzert gegeben bzw. organisiert. Wir sagen ganz herzlich Dankeschön ! Wir haben gerade eine Postkarte ausgefüllt und in den Postkasten geworfen. Wir haben auf dieser Postkarte gegenüber Plan International Hamburg bekundet, dass wir eine Patenschaft für ein Mädchen in Sambia übernehmen möchten. Damit wollen wir nicht nur einem Mädchen helfen, sondern damit Ihre Leistung und Ihr Engagement entsprechend würdigen. Die Moderation von Frau Straub hat uns sehr gefallen und uns emotional sehr angesprochen. Auch in diese Richtung ein herzliches Dankeschön !


 


Foto: (v.l.n.r.) Karin Richter, Susanne Kuznik, Marieluise Beck

Frau Beck war begeistert über unser Engagement und lud unsere Aktionsgruppe bei Gelegenheit zu einer Gesprächsrunde zu sich nach Hause ein.

Zurzeit ist der Einsatz von Kindersoldaten in 19 Ländern bekannt. Aktuell so auch in Mali, wo lt. Amnesty International
10 - 17 jährige durch islamistische Gruppen rekrutiert werden.

 

Übergabe von 380 roten Handabdrücken
am 11. Februar 2013
an die Bremer Bundestagsabgeordnete Marieluise Beck

Red Hand Day: Zeichen setzen gegen den Einsatz von Kindersoldaten
Die 250.000 Kindersoldaten weltweit brauchen unseren Schutz“, erklärt die Grünen Abgeordnete Marieluise Beck zum bundesweiten Aktion anlässlich des Red Hand Day am 12. Februar. „Geflohene Kindersoldaten müssen endlich als politische Flüchtlinge anerkannt werden, damit sie in Deutschland eine Asylberechtigung erhalten“, fordert die Bremerin.

Durch Drogen, falsche Versprechungen oder Misshandlungen gefügig gemacht und durch die Grausamkeiten des Krieges abgestumpft, sind die langfristigen Folgen für das physische wie psychische Wohl der Kinder verheerend, ihre Wiedereingliederung in die Gesellschaft äußerst schwierig. Kindersoldaten werden oft für besonders gefährliche Aufträge eingesetzt. Schätzungsweise ein Drittel aller Kindersoldaten sind Mädchen, die neben ihren Aufgaben als Soldat häufig sexueller Gewalt ausgesetzt sind.

Aus diesem Grund wollen die Organisatoren des Red Hand Day die öffentliche Aufmerksamkeit auf das Thema lenken. Dazu hat die Plan Aktionsgruppe Bremen-Lilienthal 380 rote Handabdrücke gesammelt, um sie am 11.2. der Bremer Bundestagsabgeordneten Marieluise Beck zu übergeben. „Die ‚Rote Hand‘ ist das Symbol, Nein zu sagen zum Einsatz von Kindern als Soldaten“, erklärt Susanne Kuznik


Gemeinsam stark für 2013 Zehntes bundesweites
Treffen der Plan-Aktionsgruppen in den Räumen des Hamburger Plan-Büros
vom 25. Januar - 27. Januar

Mit dem Motto: "Kinder brauchen Fans"  erhielten alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer
einen warmen Schal!
Susanne, Dieter und Nicole sind von unserer Aktionsgruppe dabei
 
Schal-Gruppen-Foto mit Maike Röttger,
Geschäftsführerin Plan Deutschland
 

Mehr als 100 Mitglieder von über 30 AGs, Vorstandsmitglieder, die Geschäftsführung und Plan-Mitarbeiter starteten gemeinsam in ein besonderes Jahr mit großen Herausforderungen. Von Freitag bis Sonntag wurden in Vorträgen, Seminaren und Workshops Grundlagen der Arbeit von Plan vermittelt, Maßnahmen für die Because I am a Girl-Kampagne geplant und z.B. Tipps für die Medienarbeit, die Zusammenarbeit mit Schulen oder für die AG-interne Organisation gegeben.

Vorstand und Geschäftsführung informierten über die aktuelle Situation, Perspektiven und Ziele von Plan in Deutschland. Die AG-Mitglieder erörterten kritisch, kompetent und konstruktiv neue Ansätze zur Gewinnung weiterer Paten und Spender und entwickelten gemeinsam mit Vorstand und Geschäftsführung ihre möglichen Kampagnen-Beiträge.

Am Freitag- und Samstagabend bot sich beim gemeinsamen Essen noch mehr Gelegenheit zum Austausch, sich näher kennen zu lernen und über Aspekte des erfolgreichen ehrenamtlichen Engagements eifrig zu diskutieren. Und so war es wieder ein interessantes gemeinsames Wochenende und ein guter Start ins neue Jahr!



Bei der Vorstellung der Presseaktivitäten zum ersten Internationalen Mädchentag durch Kerstin Straub entdeckten wir unseren ganzseitigen Presseartikel in der Wümme-Zeitung mit Hinweis auf der Titelseite.
 


"Weihnachtsessen"
unserer Aktionsgruppe
am 8. Januar 2013

In gemütlicher Runde genießen wir den Abend. Natürlich nicht ganz PLANlos!