Aktionsgruppe Bremen - Lilienthal
Viele kleine Menschen, an vielen kleinen Orten, können viele kleine Dinge tun und das Gesicht dieser Welt verändern.
Termine Plan Projekte Aktivitäten Mitglieder Patenkinder Plan in Kürze Pate werden Mehr über Plan
News Fotos Spenden Links Impressum Patenbesuche UgandaReise  

Home

Plan Projekt       Milchkühe für Familien in Ruanda        Das Projekt ist abgeschlossen.
Helfen Sie mit! Verschenken Sie eine Milchkuh!
Eine lebende Milchkuh kostet nur  295 EURO und ist ein wirklich sinnvolles Geschenk:

Über die tägliche Portion Milch bekommen Kinder lebensnotwendiges Kalzium und Proteine.

Jeder Euro zählt !  Wenn Sie das Projekt "Kühe für Familien in Ruanda" unterstützen möchten


Plan
AG Bremen, S.Kuznik - Konto 140 106 3076 - Kreissparkasse Osterholz BLZ 291 523 00 - Verwendungszweck: Kühe Ruanda
Bitte geben Sie Ihren Namen und Ihre genaue Anschrift an, damit Plan Ihnen eine Zuwendungsbescheinigung ausstellen kann.
Herzlichen Dank im Voraus für Ihre freundliche Spende!

Aktueller Spendenstand: 111 lebende Milchkühe für Ruanda
Jede hier gezeigte Designer Spardosenkuh, die zugunsten der Aktion im Raume Bremen und Lilienthal verkauft werden, 
steht für eine  gespendete Milchkuh für Ruanda.


DANKESCHÖN an     
Fa. Construktiv Bremen
für die erste Kuh

DANKESCHÖN an ein Bremer Ehepaar
für die zweite Kuh

AG Aktion auf der Freilichtbühne am 8. Juni 2008 erbringt drei Kühe

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN

an Rainer Schaufler

DANKESCHÖN

an Magdalena Schaufler

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN

an Antje Roedszus

DANKESCHÖN
an Gede Claassen

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN
an
Karin u.Bernd Schildt

AG Aktion

AG Aktion und
DANKESCHÖN an Gerlinde Jansen 

AG Aktion
und DANKESCHÖN an Gerlinde Jansen 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion
 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN
an Christoph Nickel

AG Aktion

DANKESCHÖN an Firma construktiv Bremen
 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion
   

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion


 
 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion
 

AG Aktion
 

AG Aktion
 
 

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN an die LIONS Ottersberg-Wümme

DANKESCHÖN an die LIONS Ottersberg-Wümme

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

Spende aus Ottersberg

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

DANKESCHÖN an
Familie Gwinner, Lilienthal

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

AG Aktion

Hier gibt es einen wunderbaren Bericht über die Aktion in Ruanda
http://www.plan-deutschland.de/news/article/ruander-lieben-ihre-kuehe/

 

500.000 Liter Milch muss Ruanda jedes Jahr importieren. Dabei verfügt das ostafrikanische Land über Weideland und geeignete klimatische Bedingungen, um Viehzucht zu betreiben. Doch der Bürgerkrieg hat das Land zurückgeworfen und die Schere zwischen Arm und Reich wird immer größer.


 

26. August 2008    Erste Kühe verteilt
Im Distrikt Nyagatere hat Plan im vergangenen Juni in Abstimmung mit den Menschen vor Ort die ersten 350 Milchkühe verteilt. Bereits vorher wurden die Familien in Tierhaltung geschult. Auch für tiermedizinische Betreuung ist gesorgt. Das in der Milch enthaltene Kalzium ist für das Wachstum der Kinder wichtig. Was die Familien nicht selbst brauchen, verkaufen sie auf dem Markt und erzielen so ein zusätzliches Einkommen.  

Start:Kühe für 50 Familien
Plan hat nun das erste Projekt in seinem neuen Partnerland Ruanda gestartet. Im östlichen Teil des Landes bekommen bedürftige Familien Milchkühe, die ihre Lebenssituation und vor allem die ihrer Kinder erheblich verbessern werden.
Das Projekt unterstützt vor allem Kinder, die durch den Bürgerkrieg verwaist sind und bei ihren Familienangehörigen leben.
Zunächst werden 50 Familien mit einer heimischen Milchkuh ausgestattet,
später kommen weitere hinzu. In der Region wird es zudem einen Veterinär geben, der sich um die Gesundheit und Vermehrung der Kühe kümmert. Familien, die eine Kuh erhalten, bauen im Gegenzug Unterstände und Zäune für die Tiere.

 

 

 

 

Kälbchen gehen an die Nachbarn
Eine Kuh ist ein sehr wertvolles Geschenk. Die Kinder bekommen so eine tägliche Portion Milch  - und damit Kalzium und Proteine, die für ihre Entwicklung so wesentlich sind. Mit dem Verkauf der überschüssigen Milch können die Eltern zudem Schulgebühren und andere Kosten bezahlen.

Im Schneeballprinzip werden die neu geborenen Kälbchen dann an benachbarte Familien mit Kindern abgegeben – solange, bis alle versorgt sind.
Von Ihrem Geschenk profitieren also noch viele weitere Mädchen und Jungen.



Über die tägliche Portion Milch bekommen Kinder wie dieser ruandische Junge lebensnotwendiges Kalzium und Proteine.

Situation der Kinder
Kinder haben Rechte. Die Lebensumstände ruandischer Kinder sind von den Folgen des Bürgerkrieges geprägt. Viele von ihnen leiden unter Kriegsverletzungen oder an den Traumata des Krieges. Schätzungsweise 820.000 Mädchen und Jungen sind Waisen. Viele leben in extremer Armut. Fehlender Zugang zu Bildung und ärztlicher Versorgung, sowie Kinderarbeit und die Ausbreitung von HIV und Aids stellen nur einige Kinderrechtsverletzungen in Ruanda dar.


Ruanda liegt in Ost-Zentralafrika knapp südlich des Äquators und gehört zu den kleinsten Ländern Afrikas. Das Land wird auch das "Land der tausend Hügel" genannt, da besonders der Nordwesten aus einer hügeligen Berglandschaft besteht. Im Westen, an der Grenze zur Demokratischen Republik Kongo, liegt der große Kivu-See.
Programmgebiete
Plan hat im Januar 2007 damit begonnen, in Ruanda zu arbeiten. Das Programmgebiet Gatsibo liegt im Osten des Landes.
Zurzeit vermitteln wir keine Patenschaften in Ruanda. Das Patenschaftsprogramm wird voraussichtlich Ende 2008 beginnen.

Des Weiteren ist ein Zentrum für berufsbildende Maßnahmen für Waisen geplant, die Opfer des Genozids und von Aids sind.



Plan wird den Schwerpunkt seiner Arbeit zunächst auf den Bau eines Gesundheitszentrums, auf Entwurmungskuren für Kleinkinder, auf die Bereitstellung von Trinkwasser und Mobiliar für Schulen sowie auf die Förderung des Friedensprozesses im Land legen.

Informationen über das Land  RUANDA

Einwohner 9.038 Mio. (Deutschland: 82,6 Mio.)
Lebenserwartung 44 Jahre (D: 79 Jahre)
Kindersterblichkeit 203 von 1.000 (D: 5 von 1.000)
Pro-Kopf-Einkommen 230 US-Dollar (D: 34.580 US-Dollar)
Alphabetisierungsrate Frauen 60 %, Männer 71 %
Landesfläche 26.338 qkm (D: 357.030 qkm)
Hauptstadt Kigali
Landessprache Kinyarwanda, Französisch, Englisch
Religion Christentum (95 %), Islam